Strichgewichtsmessung

Aschegehaltssensor

Je nach Aufgabenstellung wird das radioaktive Nuklid FE55 oder eine Röntgenröhre als Energiequelle zum Durchstrahlen einer Bahn für die Füllstoff- bzw. Aschemessung genutzt. Durch rechnertechnische Analyse der Absorption können die Anteile der unterschiedlichen Materialien bestimmt werden. Durch Differenzbildung zwischen zwei Messstellen lassen sich wirksame Strichgewichtsmessungen realisieren.