Innovative und zuverlässige Sensorik

13.04.2017

Auf der Techtextil 2017 (09. - 12. Mai in Frankfurt am Main) steht bei BST ProControl in Halle 3.0 (Stand D05) die Sensorik zur Messung und Qualitätssicherung flachbahniger Materialien im Vordergrund. Unter anderem informiert das Unternehmen über seine Sensoren für Flächengewichts- oder Feuchtemessung bei technischen Textilien. So zeigt BST ProControl in Frankfurt mit dem Röntgenkopfsensor X-Ray und dem Transmissionssensor IREX-TS zwei auf einer Traverse installierte Systeme, die berührungslose Messungen während der laufenden Produktion ermöglichen.

"Bei der Herstellung von technischen Textilien, die in der Hygiene-, Automotive-, oder Geotextilindustrie eingesetzt werden, kommt es auf exakte Messungen der Materialien an. Beispielsweise Flächengewichte, Feuchte oder Schichtdicken müssen zuverlässig, kontinuierlich und berührungslos bestimmt werden. Mit unseren Röntgen- und Transmissionssensoren sind hier optimale Ergebnisse erzielbar", erklärt Kay Kuhlmann, Sales Manager bei BST ProControl.

Ein entscheidender Vorteil des Röntgenkopfsensors X-Ray <5kV für exakte Flächengewichtsmessungen ist die niedrige Energie der Röntgenstrahlung von weniger als fünf Kilovolt. Die Strahlenbelastung ist außerhalb des Gehäuses sehr gering, und die Röntgenstrahlen können bei Bedarf sogar abgeschaltet werden. X-Ray <5kV ist genehmigungsfrei, und es gibt keine Notwendigkeit, einen Strahlenschutzbeauftragten zu beschäftigen. Der Sensor eignet sich für Flächengewichtsmessung bei Textilien, Vlies- und Faserstoffen, aber auch für Kunststoff und Papier.

Der Transmissionssensor IREX-TS ist ein Infrarotsensor und eignet sich für Schichtdicken- und Feuchtemessungen. BST ProControl setzt bei diesem Sensor optische Multi-Wellenlängen-Analysemethoden im nahen und mittleren Infrarotbereich ein. Bei beschichteten Textilien misst der Sensor zum Beispiel präzise den Anteil der Beschichtung. Außerdem bestimmt IREX-TS bei Papier oder leichtem Karton zuverlässig die absolute Feuchte.

Beide Sensoren werden auf der Traverse per Computersteuerung verfahren, wobei die Software INDICON-XL die Messergebnisse erfasst, auswertet und auf einem Bildschirm in Form von Quer- und Längsprofilen in Echtzeit visualisiert. Besondere Highlights sind die intuitive Bedienung und die kundenspezifische Konfigurierbarkeit der Software.

Pressemitteilung und Bilder finden Sie hier